• Zielgruppen
  • Suche
 

DFG Graduiertenkolleg 2159 – Integrität und Kollaboration in dynamischen Sensornetzen (i.c.sens)

Das Graduiertenkolleg GRK2159 (i.c.sens)

Das Graduiertenkolleg hat zum Ziel, Konzepte zur Sicherstellung der Integrität kollaborativ agierender Systeme in dynamischen Sensornetzen zu erforschen. Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass kollaborativ agierende und autonome Systeme in vielen Bereichen des (Arbeits-) Lebens Einzug halten: von der flexiblen Fabrikautomation über Service- und Haushaltsrobotik hin zu autonomen Fahrzeugen. Dies bedeutet, dass die Systeme sich nicht mehr abgeschirmt von den Menschen bewegen, sondern in ihrem direkten Umfeld bzw. sogar in direkter Interaktion mit ihnen, was ein großes Gefahrenpotential darstellt. Der Schlüssel zu dessen Beherrschung liegt in der Integrität der technischen Systeme, d.h. der rechtzeitigen Erkennung von Fehlern und Warnung des Umfelds. Die Koexistenz einer zunehmenden Anzahl autonomer Systeme eröffnet die Möglichkeit und Notwendigkeit der Abstimmung und Kollaboration.

9 Promotionsstellen im GRK zu vergeben

Im Graduiertenkolleg „Integrität und Kollaboration in dynamischen Sensornetzen“ (i.c.sens) sind neun Stellen als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Navigation, Computer Vision, Robotik, Geoinformatik  (EntgGr. 13 TV-L, 100%)

zum 01.12.2019 zu besetzen. Die Stellen sind auf 3 Jahre befristet. Bewerbungsschluss ist der 11. Juni 2019.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.